Ihr Partner für professionelle Löttechnik

Flussmittel – für Lötergebnisse mit höchster Reinheit

Flussmittel ist ein wesentlicher Faktor für einwandfreie und optimale Lötergebnisse in der modernen Elektronik mit ihren laufend steigenden Produktionsgeschwindigkeiten, den immer engeren Leiterbahnabständen und der Vielfalt der zum Einsatz gelangenden Lötverfahren.

Die ZEVATRON Flussmittel der ZS–Reihe wurden vor allem für die Lötung gedruckter Schaltungen und Baugruppen entwickelt. Sie eignen sich für alle Lötaufgaben, bei denen es auf höchste Qualität und Korrosionsfreiheit ankommt.

Alle Flussmitteltypen der ZS–Reihe sind auf Kolophoniumharzbasis-B aufgebaut. Sie sind in abgestuften Reaktionsstärken und nach verschiedenen optimalen Wärmewirkbereichen löttechnisch aktiviert.

Somit steht für jede Lötaufgabe, für jedes Fluxauftrags- und für jedes Lötverfahren ein passendes Flussmittel der ZS–Reihe zur Verfügung.

Eigenschaften:

Die Flussmittel der ZS–Reihe zeichnen sich vor allem durch geringe Rückstände nach dem Löten aus, so dass alle A.T.E.-Testsonden die Schicht ohne vorheriges Reinigen durchdringen können. Außerdem wird ein gegebenenfalls notwendiger Reinigungsvorgang sehr erleichtert.
Die Flussmittel der ZS–Reihe sind untereinander beliebig mischbar, da die Grundsubstanz bei allen Typen identisch ist. (WW-Rosin nach ASTM 509-70 Standard)

Korrosionsfreiheit:

Die nach der Lötung verbleibenden Flussmittelrückstände sind von plastischer Konsistenz, nicht hygroskopisch und nicht wasserlöslich.

Sie zeigen ein völlig neutrales korrosionsfreies Verhalten und irgendwelche chemischen Sekundärreaktionen sind deshalb nicht zu befürchten und die Isolationswiderstände werden nicht beeinträchtigt.

Die Rückstände können bei Betriebstemperaturen bis 70°C bedenkenlos auf den Leiterplatten belassen werden, wo sie gleichzeitig als Schutzfilm wirken.

Alle Flussmittel der ZS–Reihe entsprechen Type F-SW 32 DIN 8511 und damit in sämtlichen Punkten den Prüfvorschriften der DIN 8516 und DIN 8527. Sie erfüllen somit höchste Anforderungen in der Elektronik.

Vorteile:

Der Hauptvorteil aller Flussmittel der ZS–Reihe liegt darin, dass sie trotz hoher Reaktionsstärke völlig frei sind von Ionenbildnern (insbesondere Halogenen), die bei Löttemperaturen frei werden könnten.

Sie besitzen keine Aktivatoren, die sich mehr oder weniger weit unterhalb der Löttemperatur in organische Trägersubstanzen und anorganische Säuren spalten könnten.

  • Hervorragende Schäumbarkeit.
  • Gute Fließeigenschaften während der Lötung. Dadurch Reduktion der Brücken- und Zapfenbildung.
  • Hohe Stabilität während des Lötprozesses. Damit gleichmäßige Reduzierung der Oberflächenspannung des Lotes.
  • Keine absplitternden Kolophoniumteilchen und verklebten Kontakte.
  • Zum Auslösen und Verdünnen dient Spiritus oder Isopropylalkohol. Kein spezieller Verdünner erforderlich

Anwendung:

Die Flussmittel der ZS-Reihe können in Sprüh-, Tauch-, Bürsten-, Schaum- oder Wellenfluxern eingesetzt werden. Für beste Lötergebnisse soll das Flussmittel so angetrocknet werden, dass es bei Beginn des Lötvorgangs zähflüssig ist.

Kontrolle der Flussmitteldichte:

Mit einem Aräometer mit einem Messbereich von 0,800 bis 0,900 g/cm³ lassen sich alle Flussmittel der ZS–Reihe in Ihrer Konzentration überprüfen.

Einstellen der Viskosität:

Während des Gebrauchs werden alle Flussmittel dickflüssiger, da das Lösungsmittel verdunstet. Wenn die Lötanlage nicht über eine automatische Mess- und Dosiereinrichtung verfügt, muss die Dichte regelmäßig kontrolliert werden.

Beratung:

ZEVATRON liefert mit den Flussmitteln der ZS–Reihe nicht nur ein hervorragendes Produkt, sondern auch das Know-How in Bezug auf die Anwendungstechnik.

ZEVATRON Flussmittel und Verdünner

Typ
Sicherheitsdatenblatt
Art
Zustand
entspricht DIN
Säurezeit
Aktivator
Dichte (20 °C)
Farbe
Halogengehalt
Wassergehalt
Feststoffanteil
Flammpunkt
ZI 2000 clean
Flussmittel
flüssig
8511 T2 F-SW 33
11-17 mg KOH/g
1,8%
0,810
farblos
0%
3-4%
1,8%
+15 °C
ZI clean
Verdünner
flüssig
--
--
0%
0,804
farblos
0%
3-4%
+15 °C
ZS 3000
Flussmittel
flüssig
8511 F-SW 32 1.1.3
0,835
0%
30%
ZS 4000
Flussmittel
flüssig
8511 F-SW 32 1.1.3
0,830
0%
40%
ZS 30
Flussmittel
fest
8511 F-SW 32
--
0%
--
ZS 40
Flussmittel
fest
8511 F-SW 32
--
0%
--
IPA
Verdünner
flüssig

Nutzenvorteile von ZI 2000 clean

  • Höchste Lötqualität
  • Sicheres Prüfen mit Testadaptern
  • Keine Übergangswiderstände
  • Keine Verunreinigungen der Lötmaschine
  • Lötrahmen bleiben sauber
  • Kein Reinigen mit FCKW-Lösemitteln

Eigenschaften von ZI 2000 clean

  • Optimale Aktivatormengen
  • Verbesserte Beizkraft
  • Gute Schäumbarkeit
  • Rückstandsfrei nach dem Lötprozeß
  • Halogenfrei
  • Giftklassenfrei
  • Absolut harzfrei
  • langzeitstabil

ZEVATRON Flussmittel der ZS – Reihe in Festsubstanz:

Die hier aufgeführten Flussmitteltypen werden in Form von Festsubstanzen (Brocken) zum Selbstansetzen geliefert. Die Festsubstanz kann bei kühler und trockener Aufbewahrung unbeschränkt und ohne Qualitätsveränderungen gelagert werden.
Zum Ansetzen dieser Flussmittel wird in der Regel Isopropylalkohol oder Spiritus verwendet. Für bestimmte physikalische Eigenschaften können auch noch andere alkoholische Komponenten beigemengt werden. Die Konzentration kann entsprechend den Erfordernissen in weiteren Grenzen bis zum jeweiligen Maximum variiert werden. Jeder Flussmittellieferung liegt ein Merkblatt über den Umgang mit alkoholgelösten Flussmittel bei. Beim Ansetzen sind die Sicherheitsvorschriften für den Umgang mit dem verwendeten Lösungsmittel zu beachten.

ZEVATRON Flussmittel der ZS–Reihe in flüssiger Form:

Die meistverwendeten ZEVATRON Flussmittel der ZS–Reihe sind auch in flüssiger Form lieferbar. Als Lösungsmittel wird ausschließlich Isopropanol mit einem Reinheitsgrad von 99,9 % nach DAB 6 und 7 eingesetzt. Die meistverwendeten ZEVATRON Flussmittel der ZS–Reihe sind auch in flüssiger Form lieferbar. Als Lösungsmittel wird ausschließlich Isopropanol mit einem Reinheitsgrad von 99,9 % nach DAB 6 und 7 eingesetzt.
Die Flussmittel in flüssiger Form enthalten keine weiteren Zusätze und entsprechen, wie die Festsubstanz, garantiert F-SW 32, DIN 8511. Die flüssige Lieferform bietet dem Anwender folgende Vorteile:

  • Die Ansetz- und Mischarbeit im eigenen Betrieb entfällt
  • ebenso das damit verbundene Sicherheitsrisiko.
  • Aufgrund der kontrollierten Großfertigung ist eine absolute Homogenität der Qualität gewährleistet.

Bei der Standard-Konzentration handelt es sich jeweils um eine Lösung von 170 g Festsubstanz auf 1 Liter Isopropanol. Diese Konzentration ist besonders für Schaumfluxermaschinen geeignet. Für besondere Lötverfahren oder andere Fluxertypen, werden diese Flussmittel auch in ihrer Maximal-Konzentration oder weniger konzentriert geliefert.
Andere Mischungsverhältnisse sind ab einer bestimmten Auftragsmenge ebenfalls lieferbar.
Als Verdünner dient Isopropanol. Daraus ergeben sich wesentliche Kostenvorteile gegenüber anderen Fabrikaten, die besonders formulierte, entsprechend teure Verdünner benötigen.